Psychosen

Unter dem Begriff „Psychose“ versteht man eine schwere psychische Störung, die mit einem zeitweiligen Verlust des Realitätsbezugs einhergehen kann. Auffällige Symptome sind Wahn und Halluzinationen, sowie sozialer Rückzug. Für die Entstehung der Psychosen werden organische (körperliche) sowie nicht organische Ursachen unterschieden. Nach ausführlicher Anamnese und Diagnostik erfolgt in der Regel eine medikamentöse, antipsychotische Behandlung, in der auch die modernen, sogenannten Atypika einen hohen Stellenwert einnehmen. In Zusammenarbeit mit psychosozialen Kontaktstellen und den psychiatrischen Pflegediensten erarbeiten wir eine stabile therapeutische Basis.